Linda Tjørnelund und Kurt Jensen.

Wir wohnen im eigenen Haus in Süd Jütland - in Krusau an der Deutsch Dänischen Grenze.

1988 kauften wir unseren ersten Briarden, Toulouse Haute Sauternes "Ronja" eine herrliche Hündin mit ihrem ganz "eigenen Kopf".

Ronja trainierte auf dem Hundeplatz bis sie 8 Jahre alt war.

Auf einer Urlaubsreise in Südfrankreich 1989, stießen wir zufällig auf einen Briard Züchter, der Welpen hatte. Die Farbe der Welpen gefiel uns sehr. 1990 holten wir dann eine Hündin von diesem Züchter. Fripouille des Garrigues Basses "Lulú". Es erwies sich leider das Sie sehr ängstlich  und schreckhaft war. Wir konnten Sie leider nicht für die Zucht einsetzen.

Lulú trainierte einige Jahre Agility auf dem Hundeplatz.

1994 haben wir aus Ronjas zweitem Wurf einen Rüden behalten, Mon ami Pour Toujours Baloo "Buster". Er war der stärkste in dem Wurf, und daher eine Herausforderung ihn zu erziehen, aber man wächst mit der Aufgabe.

Oktober 1999 mussten wir Lulú, nur 91/2 Jahre alt, einschläfern lassen, Sie hatte Krebs.

Nur ein Jahr später mussten wir uns auch schweren Herzens von Ronja verabschieden, sie wurde 12½ Jahre alt.

Als wir 1999 in Belgien Urlaub machten, besuchten wir einige Züchter. Hier trafen wir die wunderschöne Hündin Rashida du Bois d'Howis bei dem Züchter "Du Champ d'Ardoye", und bestellten eine Hündin von Rashidas nächstem Wurf.

Im Mai 2000 wurde sie dann geboren, "Zenia du Champ d'Ardoye", eine wunderbare Hündin mit einem sehr guten Wesen. Wir hoffen, dass sie unsere neue Zuchthündin wird.

Zenia trainiert Gebrauchshund (IPO) auf dem Hundeplatz.

Sommer 2003 wurde Buster plötzlich krank. Wir haben alles versucht um Ihn zu retten aber am 19. Juli 2003 starb er in meinen Armen. Wir vermissen ihn sehr.

 

Das Züchten ist für uns nur ein Hobby. Wir versuchen gesunde, nervenstarke, rassentypische Hunde zu züchten. Die Welpen werden im Haus geboren, und haben später Auslauf zum Garten. Die Welpen werden auf Menschen/Kinder, andere Hunde/Tiere und auf Geräusche/Lärm geprägt.